Pressemitteilungen

Lena Strom vom Landeszentrum für Ernährung umringt von den Schülermentoren „Nachhaltig Essen“ des Landkreises Konstanz, links Doris Rath und rechts Sabine Kaas-Mitter vom Forum Ernährung und Verbraucherbildung.
Bildnachweis: Landratsamt Konstanz
Meldung vom 17. November 2022

Neue Schülermentoren sind im Landkreis Konstanz für nachhaltiges Essen an ihren Schulen aktiv

Insgesamt zehn Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Konstanz nahmen an den vier Modulen des Schülermen­torenprogramms „Nachhaltig essen“ teil, das im Juni und Juli am Forum Ernährung und Verbraucherbildung (ForEVer) im Landwirtschaftsamt Stockach durchgeführt wurde. Lena Strom vom Landeszentrum für Ernäh­rung (LEL) war eigens angereist, um ihnen zusammen mit den Schüler­mentoren des Bodenseekreises feierlich die Zertifikate zu übergeben.
mehrere Personen stehen vor Bildern
Im Rahmen des internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen wird in der Bodenseehalle des Landratsamtes in Konstanz die Wanderausstellung „Wenn ich groß bin, schlag ich zurück“ gezeigt. Landrat Zeno Danner, Gleichstellungsbeauftragte im Landkreis Konstanz Petra Martin-Schweizer und Regina Brütsch von der Arbeiter­wohlfahrt Kreisverband Konstanz (v. l. n. r.) laden alle Interessierten am Montag, 14. November um 18 Uhr zur Vernissage ins Landratsamt Konstanz, Benediktinerplatz 1, ein.
Bildnachweis: Landratsamt Konstanz
Meldung vom 10. November 2022

Null Toleranz bei Gewalt gegen Frauen

Am 25. November ist der internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen. Rund um diesen Gedenk- und Aktionstag laden auch im Landkreis Konstanz Akteurinnen und Akteure zu Veranstaltungen ein. Auftakt bildet die Vernissage zur Ausstellung „Wenn ich groß bin, schlag ich zurück“, am 14. November um 18 Uhr im Landratsamt in Konstanz.
Karte der LEADER-Gemeinden
Bildnachweis: Landratsamt konstanz
Meldung vom 7. November 2022

„Westlicher Bodensee“ wird LEADER-Region

Die Landkreise Konstanz und Bodenseekreis ha­ben sich erfolgreich um eine LEADER-Förderung beworben, wie das Land heute, 7. November 2022 bekanntgab. Das EU-Programm unterstützt die innovative Entwicklung der westlichen Bodenseeregion. Mit den Förder­geldern können in den kommenden vier Jahren Projekte finanziert wer­den, um in den teilnehmenden Kommunen die aktuellen wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und ökologischen Veränderungsprozesse zu gestalten.
Wald im Nebel
Bildnachweis: Pexels.com
Meldung vom 7. November 2022

Waldspaziergang mit dem Förster

Das Forstrevier Engen lädt am 10. Dezember 2022 alle Interessierten zu einem Waldspaziergang durch den Engener Stadtwald ein. Förster Thomas Hertrich führt gemeinsam mit seinem Kollegen Simon Güntert durch den Distrikt Duttenbühl beim Hegaublick. Es werden interes­sante Einblicke in die tägliche Arbeit im Wald sowie Informationen rund um die Themen Klimawandel, Naturschutz und Holznutzung geboten. Auch für Fragen bleibt genügend Zeit. Zum Abschluss wird gemeinsam gegrillt. Treff­punkt ist am Samstag, 10. Dezember 2022 um 14 Uhr am Wanderparkplatz gegen­über der Gaststätte Hegaublick. Um Anmeldung bis zum 2. Dezember 2022 beim Kreisforstamt, Birgit Kreutz unter Kreisforstamt@LRAKN.de oder 07531 800-2126 wird gebeten.

mehrere Personen halten ein Schild hoch mit Aufschrift "rhyhas"
Freuen sich über den rhyhas (v.l.n.r.): Patrick Altenburger (Geschäftsführer SBB GmbH bis 30. September 2022), Gregor Frei (Geschäftsführer SBB GmbH ab 1. Oktober 2022), Kirsten Brößke (Kreisrätin); Singens Oberbürgermeister Bernd Häusler, Bürgermeister Michael Klinger, Martin Staab (Kreisrat), Hans-Peter Lehmann (Kreisrat), Ralf Bendl (Verkehrsverbund Hegau Bodensee), Simon Pschorr (Kreisrat), Walafried Schrott (Kreisrat), Dr. Dorothee Jacobs-Krahnen (Kreisrätin), René Meyer (Kanton Schaffhausen)
Bildnachweis: Landratsamt Konstanz
Meldung vom 21. Oktober 2022

Neuer Name der Zugstrecke zwischen Singen und Schaffhausen steht fest

Die Zugverbindung von Singen nach Schaffhau­sen (Netz 19) erhält nach einem öffentlichen Namenswettbewerb den Namen „rhyhas“. Damit fährt neben dem seehas und dem seehäsle nun auch der rhyhas durch den Landkreis Konstanz bis in die Schweiz nach Schaffhausen. Zum Fahrplanwechsel im Dezember wird die SBB GmbH den Betrieb des rhyhas übernehmen.
mehrere Personen auf einer Bühne
Prämierung aller Siegerprojekte des Klimaschutzpreises Landkreis Konstanz 2022 (von links: Jens Laufer und Matthias König (allsafe GmbH & Co. KG), Hilmar Hofman, Meike Hein und Neyne Ekhteira (Universität Konstanz), Landrat Zeno Danner, Thorsten Dahmen, Gunter Lange, Brenda Pimentel-Dahmen, Benjamin und Ann-Christine Biesinger, Jochen Brugger, Uschi Rottinger und Cosima Breitkopf (Eichendorff Realschule Gottmadingen).
 
Bildnachweis: Landratsamt Konstanz
Meldung vom 21. Oktober 2022

Gewinner des Klimaschutzpreises 2022

Rund 60 Teilnehmende kamen am 19. Oktober 2022 zur erstmaligen Verleihung des Klimaschutzpreises des Landkreises sowie dem anschließenden Unternehmensdialog unter dem Motto „Energie und Wirtschaft im Wandel“ in das Bodenseeforum in Konstanz. Vorher besuchte Landrat Zeno Danner drei von fünf Preisträgerinnen und Preisträgern aus Gottmadingen und Konstanz vor Ort und überreichte die zwischen 2.500 und 5.000 EUR dotierte Auszeichnung.
Kürbisse
Bildnachweis: Pexels.com
Meldung vom 17. Oktober 2022

Herbstball Verein ehemaliger Landwirtschaftsschüler

Der Verein ehemaliger Landwirtschaftsschüler veranstaltet am Samstag, 5. November 2022 den Erntedank-Herbstball in Überlingen am Ried. Beginn ist um 20 Uhr in der Riedblickhalle. Für Unter­haltung sorgt das „Sterntaler-Duo“ mit Volks- und Stimmungsmusik. Zu diesem Anlass sind insbesondere die Schülerinnen und Schüler aus den Fachbereichen Land- und Hauswirtschaft eingeladen, welche vor 10, 20, 30, 40 oder 50 Jahren die Landwirtschafts­schule besucht haben. Herzlich will­kommen sind auch die Angehörigen, Freunde und Bekannte der Ehemali­gen.

Baustellenschild
Bildnachweis: Pixabay.com
Meldung vom 17. Oktober 2022

Erneuerung der Ampelanlage am Knoten Reichenaustraße

Ab Mittwoch, 2. November, circa 9 Uhr bis ein­schließlich Freitag, 4. November 2022 wird die Ampelanlage am Knoten Reichenaustraße (B 33) / Stromeyersdorfstraße in der Ortsdurchfahrt Konstanz erneuert. Die Anlage ist während der Arbeiten außer Betrieb. Im Zuge der Maßnahme werden die Signalgeber auf LED-Technik in 1-Watt-Technologie umgerüstet sowie das Steuergerät, die Verkabelung und die Detektion erneuert. Das Landratsamt bittet die Verkehrsteilnehmenden um Verständnis.

Holzgliederpuppen im Kreis
Bildnachweis: Pixabay.com
Meldung vom 30. September 2022

Gründung einer Morbus Bechterew Selbsthilfegruppe in Singen

Wie bei vielen anderen chronischen Erkrankungen können auch für Menschen, die an Morbus Bechterew erkrankt sind, die Mitwirkung in einer Selbsthilfegruppe und deren Angebote an Beratung, Begegnung- und Austauschmöglichkeiten sowie deren Bewegungsprogramm zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Die Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew e.V. (DVMB, Homepage: www.Bechterew.de) ist eine Selbsthilfeorganisation, die die Betroffenen unterstützen möchte. 
Titelbild der Broschüre
Die bestehenden Informationsmappe „Landkreis Konstanz macht Schule“ wurde ergänzt um das Kapitel „Frühkindliche Bildung in Radolfzell und auf der Höri“.
Bildnachweis: Stadt Radolfzell
Meldung vom 29. September 2022

Frühkindliche Bildung in Radolfzell und auf der Höri

Wie bekommt mein Kind einen Kita-Platz? Wel­che Einrichtungen gibt es vor Ort? Was bedeutet „Eingewöhnung“ und warum ist das wichtig? Wo finde ich Beratung? Das neue Kapitel „Frühe Bildung in Radolfzell und auf der Höri“ beantwortet diese und weitere Fragen. Es ist Teil der bestehenden Informationsmappe „Landkreis Konstanz macht Schule“.
drei Personen stehen an Ausgrabungsstätte
Georg Häußler (Fa. Archaeotask GmbH), Thorsten Frank (Stadtbauamt Engen, Abteilung Tiefbau) und Kreisarchäologe Dr. Jürgen Hald (von li.) auf der derzeitigen Ausgrabungsfläche an der Engener Schwarzwaldstraße. Der bei den Untersuchungen entdeckte frühkeltische Graben zeichnet sich zwischen den Personen als lange dunkle Verfärbung im Untergrund ab (ca. 800-400 v. Chr.).
Bildnachweis: Landratsamt Konstanz, Heiko Glunk
Meldung vom 29. September 2022

Frühkeltische Siedlungsreste in Engen entdeckt

Am Ortsrand von Engen Richtung Zimmerholz soll ein Neubaugebiet für Wohnbebauung entstehen. Bereits 2020 führte die Kreisarchäologie des Landratsamtes Konstanz routinemäßig erste Pro­beschürfe in den geplanten Erschließungstrassen des 3,5 Hektar großen Baugebiets durch. Dabei stießen Kreisarchäologe Dr. Jürgen Hald und sein Mitarbeiter Björn Schleicher in einem Teilbereich auf erste verdächtige Verfärbungen, die vermuten ließen, dass sich in dem Areal Reste einer prähistorischen Siedlung befinden.