Schifffahrt

Wichtiger Hinweis zu den Theorieprüfungen (3G-Nachweis)  
  
Sofern für das Land Baden-Württemberg gemäß der aktuellen Corona-Verordnung die Warn- oder Alarmstufe in Kraft tritt (Hospitalisierungsinzidenz oder Auslastung der Intensivbetten), muss zur Theorieprüfung ein 3G-Nachweis vorgelegt werden. Der Nachweis ist beim Einlass zu den Prüfungsräumlichkeiten bereitzuhalten.

Die Prüfungsteilnehmerinnen und –Teilnehmer werden gebeten, tagesaktuell auf die Warn- und Alarmstufen zu achten.

Ab dem 12.03.2021 finden wieder theoretische und praktische Prüfungen zum Erwerb des Bodensee-Schifferpatentes statt. Das gleiche gilt für Bootsuntersuchungen. An einer Prüfung oder Untersuchung darf nur teilnehmen, wer eine FFP 2 Maske trägt. Zu einem theoretischen Prüfungstermin darf nur erscheinen, wer eine schriftliche Einladung vorlegen kann. Der genaue Prüfungsort für den jeweiligen theoretischen Prüfungstermin wird im Einladungsschreiben mitgeteilt.

Bitte beachten Sie, dass die genannten Prüfungstermine nur stattfinden können, wenn das Infektionsgeschehen sowie die aktuell geltenden Bestimmungen dies zulassen!

Auswirkungen der Corona-Verordnung auf das Schifffahrtswesen (Stand 18.02.2021) 
  • Grundsätzlich ist die Corona-VO des Landes Baden-Württembergs in der jeweils gültigen Fassung einzuhalten.
  • Das Befahren des Sees ist erlaubt.
  • Segelschulen fallen unter den Begriff von Fahrschulen. Für Sie gelten in Sachen Infektionsschutz dieselben Anforderungen wie für Bildungseinrichtungen und allgemeine Schulen.
  • Die Städte und Gemeinden sind als Ortspolizeibehörde verantwortlich dafür, dass die Corona-VO eingehalten wird und entscheiden über die nötigen Maßnahmen.

Das Schifffahrtsamt des Landratsamtes Konstanz ist zuständig für die Zulassung von Personen und Fahrzeugen zur Schifffahrt auf dem Bodensee sowie die Erteilung von Veranstaltungs- und Ausnahmegenehmigungen auf dem Wasser im Bereich des Landkreises Konstanz. Zudem ist es für die Zulassung von Wasserfahrzeugen auf der Hochrheinstrecke zwischen Neuhausen und Rheinfelden verantwortlich.

Auf dem gesamten baden-württembergischen Teil des Bodensees führt das Schifffahrtsamt Abgastypenprüfungen für Bootsmotoren durch und wartet bzw. unterhält Seezeichen und Bojen. Hierzu gehören auch der Betrieb, die Instandhaltung und Wartung der Sturmwarnleuchten am deutschen und österreichischen Bodenseeufer. Darüber hinaus ist es auch zuständig für die technische Untersuchung von Fahrgastschiffen auf der oberen Donau bei Ulm.

Weitere Informationen:

Kontakt

Landratsamt Konstanz
Schifffahrtsamt
Reichenaustraße 37
78467 Konstanz
Lage
 
T. +49 7531 800-1980
F. +49 7531 800-1999
Schifffahrt@LRAKN.de

Öffnungszeiten

 Vom 01.04. bis zum 30.09.

Mo. 08:00 - 12:00 und 14:00 - 16:00 Uhr
Di. geschlossen
Mi. 08:00 - 12:00 und 14:00 - 16:00 Uhr
Do. 08:00 - 12:00 Uhr
Fr. 08:00 - 12:00 Uhr

Vom 01.10. bis zum 31.03.

Mo. geschlossen
Di. geschlossen
Mi. 08:00 - 12:00 und 14:00 - 16:00 Uhr
Do. 08:00 - 12:00 Uhr
Fr. geschlossen