Aktuelles

Hier finden Sie alles zum Thema Veranstaltungen sowie Bekanntmachungen der Stabsstelle Wirtschaftsförderung, Tourismus mit Europa- und Kreisentwicklung.

Arbeitsschutz: Preisverleihung am 15. Januar und Ausschreibung Wettbewerb

Preisverleihung: Arbeitsschutzpreis NOBIS des Landes Baden-Württemberg

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg hat 2019 zum ersten Mal den Arbeitsschutzpreis nobis ausgeschrieben. Am 15. Januar 2021 um 14:30 Uhr verleiht Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut in einer Online-Veranstaltung den Preis.

Weitere Informationen bzw. die Möglichkeit zur Teilnahme

Deutscher Arbeitsschutzpreis

Die Bewerbungsphase für den Deutschen Arbeitsschutzpreis endet am 1. Februar 2021. Der Deutsche Arbeitsschutzpreis ist Teil der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA).

Weitere Informationen zum Wettbewerb und zur Teilnahmemöglichkeit

BW Goes Mobile: Der Ideenwettbewerb für mobile Lösungen

Ihre Idee ist digital, mobil und innovativ? Ihrem Projekt würde ein „unternehmerischer Feinschliff“ richtig gut tun? Dann ist BW Goes Mobile die Gelegenheit, Ihr Konzept einzureichen und im besten Fall einen ordentlichen Schritt nach vorn zu machen – mit Unterstützerinnen und Unterstützer sowie Gleichgesinnten an Ihrer Seite. Hier gibt es mehr Informationen.

Übersicht der geschlossenen und offenen Einrichtungen oder Aktivitäten

ILE-Bodensee: Förderaufruf zum Regionalbudget 2021

Informationen zum Regionalbudget im Landkreis Konstanz:
Für 2021 gibt es die Möglichkeit, Projekte in der Gebietskulisse von ILE-Bodensee (Landkreis Konstanz) durch das neue Förderinstrument "Regionalbudget" im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes" (GAK) zu fördern. Gelder des Bundes, des Landes und aus der Region ermöglichen die Förderung von Kleinprojekten. Ein Kleinprojekt ist ein Projekt, das mindestens 2.000 € und maximal 20.000 € netto förderfähige Gesamtkosten umfasst. Der Fördersatz darauf beträgt maximal 80 %. Verfügbar sind in diesem und nächsten Jahr in der ILE-Gebietskulisse (Landkreis Konstanz) maximal 200.000 €.

Der Verein ILE Bodensee e.V. ruft deshalb hiermit zur Projekteinreichung von Kleinprojekten für 2021 auf. Im Rahmen des Regionalbudgets können 2021 Kleinprojekte mit Nettogesamtkosten in Höhe von max. 20.000 € zur Förderung eingereicht werden.

Details zum Fördermittelaufruf 2021:
Stichtag für die Einreichung der Anträge beim Regionalmanagement: 07. Dezember 2020
Voraussichtlicher Auswahltermin: Mitte Januar 2021
 
Höhe des Gesamt-Budgets, das für diesen Aufruf bereitsteht: 200.000 €
Fördersatz: 80 %
Bagatellgrenze: 2.000 € Mindestgesamtkosten (netto)
Obergrenze der förderfähigen Gesamtkosten: 20.000 € (netto)/Projekt
 
Mit dem Regionalbudget sollen Projekte gefördert werden, die unsere Region in der Weiterentwicklung zu einem attraktiven Wirtschafts-, Kultur- und Naturraum mit hoher Lebensqualität in einer ökologisch intakten Umwelt unterstützen. Im Regionalbudget gibt es vier thematische Schwerpunkte: Dorfentwicklung, Infrastrukturmaßnahmen, die dem ländlichen Charakter angepasst sind, Kleinstunternehmen der Grundversorgung sowie Einrichtungen für lokale Basisdienstleister. Antragsberechtigt sind Vereine, Initiativen, Gemeinden, Kleinstunternehmen und Privatpersonen. Wir möchten insbesondere Gemeinden, Vereine und Initiativen ermuntern, Projektanträge einzureichen. Bitte leiten Sie diese Mail gerne auch an Vereine und Initiativen in Ihrem Verteiler bzw. weitere mögliche Projektträger weiter.

Die Antragsformulare und umfassende Informationen zu den Förderkriterien stehen auf www.ile-bodensee.de für Sie bereit.

Allgemeine Corona-Verordnung

Informationen für Unternehmen zu Corona

Informationen zu wirtschaftlichen Hilfestellungen während Corona

Informationen zur Stabilisierungshilfe Corona für das Hotel- und Gaststättengewerbe
 
Achtung: Die Antragsfrist wurde vom 22. November auf den 15. Dezember 2020 verlängert.
 
Anträge für die Überbrückungshilfe II können ab sofort auf der Antragsplattform des Bundes unter www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de gestellt werden. Die Überbrückungshilfe II umfasst die Fördermonate September bis Dezember 2020. Die Antragsfrist endet am 31. Januar 2021. Zudem stehen für Fragen im Zusammenhang mit den Bundesprogrammen Novemberhilfe und Überbrückungshilfe dort FAQ-Listen bereit. Für weitere Fragen steht ein Kontaktformular zur Verfügung. Eine Service-Hotline ist unter +49 30-52685087 erreichbar - Servicezeiten Mo-Fr 8:00 bis 18:00 Uhr.

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) in Corona-Zeiten

Ein umfassendes BGM setzt sich zusammen aus den Bereichen Arbeits- und Gesundheitsschutz, Betriebliche Gesundheitsförderung sowie Personal-/Organisationsmanagement. In Zeiten der Corona-Pandemie möchten wir Ihnen die Mitglieder der Arbeitsgruppe BGM des Landkreises Konstanz vorstellen und Sie darüber hinaus auf Ansprechpartner bzw. hilfreiche Informationen zum Thema aufmerksam machen.
 
Hinweis:
Alle Inhalte wurden mit Sorgfalt und nach bestem Wissen erstellt. Sie dienen zur grundsätzlichen Information. Die Auflistung und die Übersicht sind beispielhaft und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Aktualität. Bei den Angeboten der einzelnen AG-Mitglieder handelt es sich z. T. um kostenpflichtige Angebote. Bei der Auflistung der Mitglieder handelt es sich nicht um eine Empfehlung der Leistungen dieser von Seiten des Landratsamtes, sondern lediglich um eine Darstellung der aktuellen Strukturen der AG BGM im Landkreis Konstanz – insb. im Fokus der derzeitigen Corona-Pandemie. Die Angebote der Stabsstelle Wirtschaftsförderung des Landratsamtes sind kostenfrei. Die Verweise auf externe Internetseiten dienen der weiteren Information. Für den Inhalt und die Gestaltung dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Der Herausgeber dieser Übersicht übernimmt daher keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der dargestellten Informationen.

Förderprogramm "Spitze auf dem Land" - Antragsfrist Ende Februar

Im kommenden Jahr setzt das Land Baden-Württemberg seine erfolgreiche Förderstrategie im Rahmen des Programms „Spitze auf dem Land“ fort. Wie der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Peter Hauk bereits (am 29.10) angekündigt hat, stehen auch in der Förderperiode 2021 bis 2027 im ländlichen Raum Zuschüsse aus Landes- und EU-Mitteln (aus dem Fonds für regionale Entwicklung) für umfassende Investitionen kleiner und mittlerer Betriebe mit dem Potential zur Technologieführerschaft zur Verfügung. Gefördert werden  Gebäude-, Maschinen- und Anlageninvestitionen zur Entwicklung und wirtschaftlichen Nutzung neuer oder vorhandener eigener Produkte und Dienstleistungen. Besonders im Fokus stehen Unternehmen, die das Land im Bereich Kreislaufwirtschaft und Bioökonomie voranbringen. Sie können ausnahmsweise bis zu 500.000 € Zuschuss erhalten; die nicht rückzahlbare Förderung bewegt sich sonst je nach Investitionssumme zwischen mindestens 200.000 EUR und höchstens 400.000 EUR, wenn Unternehmen im Auswahlverfahren erfolgreich sind.

„Von den in der vorangehenden Förderperiode geförderten 124 Unternehmen sind fast 50 in unserem Regierungsbezirk ansässig. Daher kann ich anderen innovativen Betrieben nur empfehlen, ebenfalls Chancen auszuloten und bis Ende Februar 2021 überzeugende Anträge über ihre Gemeinde und die Landratsämter bei uns einzureichen“, so die Freiburger Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer.“

Joachim Müller-Bremberger vom Regierungspräsidium Freiburg steht gerne unter der +49 761 208 4658 für Fragen zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie auch unter www.mlr.baden-wuerttemberg.de .

Kontakt

Landratsamt Konstanz
Stabsstelle Wirtschaftsförderung, 
Tourismus mit Europa- und Kreisentwicklung
Max-Stromeyer-Str. 116 F 
78467 Konstanz
Lage

Wirtschaftsförderer:
Thorsten Leupold
 
T. +49 7531 800-1141
F. +49 7531 800-1149
Wirtschaftsfoerderung@LRAKN.de