Frühe Hilfen

Dem Bereich Frühe Hilfen und Kinderschutz wird im Zuge des seit 1. Januar 2012 neu in Kraft getretenen Bundeskinderschutzgesetzes mehr Gewicht zugeschrieben. Ziel des Gesetzes ist es, Kinder und Jugendliche zu schützen und ihre seelische, geistige und körperliche Entwicklung zu fördern.
Schwangeren, werdenden Eltern und Eltern mit Kindern zwischen null und drei Jahren sollen Informationen, Beratung und Hilfe zur Verfügung gestellt werden, um deren Beziehungs- und Erziehungskompetenz frühzeitig und nachhaltig zu stärken.
Im Landkreis Konstanz werden hierfür flächendeckend multiprofessionelle Unterstützungssysteme mit koordinierten Hilfsangeboten und verbindlichen Netzwerkstrukturen ausgebaut. Hier steht vor allem die Vernetzung zwischen dem Gesundheitswesen und der Kinder- und Jugendhilfe im Vordergrund.

Unsere Zielgruppe

  • Schwangere, werdende Eltern und Eltern mit Kindern zwischen null und drei Jahren
  • Fachkräfte, die mit dem oben genannten Personenkreis zusammenarbeiten

Unsere Angebote

Unsere Arbeitsweise

  • Beratung, Gremienarbeit, Veranstaltungen

Unser Ziel

  • Frühzeitige Informationen über Angebote im Landkreis Konstanz
  • Vernetzung, Koordination und Optimierung der kreisweiten Angebotsstruktur im Bereich Frühe Hilfen
  • Aufbau und Erhalt eines wirksamen, vielfältigen und aufeinander abgestimmten Angebotes von Jugendhilfeleistungen im Bereich Frühe Hilfen

Kontakt

Landratsamt Konstanz
Amt für Kinder, Jugend und Familie
Frühe Hilfen
Otto-Blesch-Straße 49
78315 Radolfzell

Ansprechpartner:

Christina Rüdinger
Tel.: 07531 800-2335
Fax: 07531 800-2399
christina.ruedinger@LRAKN.de

Marie Bieber
Tel.: 07531 800-2334
Fax: 07531 800-2399
marie.bieber@LRAKN.de

www.fruehe-hilfen-lkkn.de