Landrat Hämmerle zeichnet langjährige Mitarbeiter aus

Landrat Frank Hämmerle (hintere Reihe, Mitte rechts) mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die im vergangenen Jahr ihr 40- bzw. 25-jähriges Dienstjubiläum feiern durften oder in den Ruhestand getreten sind.
Foto: Landratsamt Konstanz

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde hat Landrat Frank Hämmerle am Donnerstag, 18. Januar 2018 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes Konstanz für ihre langjährige Arbeit im öffentlichen Dienst geehrt. 12 weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verabschiedete er in den Ruhestand.

„Ich danke Ihnen allen recht herzlich für Ihren langjährigen Dienst und Ihre Treue zu unserem Amt. Für all diejenigen von Ihnen, die nun in den Ruhestand getreten sind, hoffe ich, dass Sie Ihre Tätigkeit für den Landkreis Konstanz in guter Erinnerung behalten werden“, sagte Landrat Frank Hämmerle in seiner Ansprache. Auch der Personalratsvorsitzende Peter Kratt dankte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr Engagement. In seiner Rede ging er außerdem auf besondere Ereignisse der Jahre 1977 und 1992 ein, in denen die meisten Jubilare ihren Dienst angetreten haben.

Ihr 40-jähriges Dienstjubiläum feierten 2017:
Gerd Aichem, Edith Baumgärtner (beide Amt für Gesundheit und Versorgung), Markus Büche (Kreisforstamt), Paula Elsäßer (Amt für Straßenverkehr und Schifffahrt), Annedore Frank (Amt für Kinder, Jugend und Familie), Rosemarie Klauck (Amt für Gesundheit und Versorgung), Rudolf Kleinmagd (Amt für Abfallrecht und Gewerbeaufsicht), Karlheinz Matt (Amt für Straßenverkehr und Schifffahrt), Siegfried Parschau (Kreisforstamt), Gabriele Pfeifle (Amt für Gesundheit und Versorgung), Karl Sauter (Amt für Verbraucherschutz und Veterinärwesen), Gebhard Schulz (Abfallwirtschaftsbetrieb), Ute Unger (Amt für Nahverkehr und Straßen) und Gabriele von Adlersfeld (Amt für Straßenverkehr und Schifffahrt)
 
25 Jahre im öffentlichen Dienst tätig sind:
Iris Baum (Amt für Migration und Integration), Helmut Brütsch (Amt für Kinder, Jugend und Familie), Kerstin Eggstein (Jobcenter), Simone Fehrenbacher (Amt für Kinder, Jugend und Familie), Simone Feininger-Vater (Amt für Nahverkehr und Straßen), Thomas Gagermeier (Amt für Landwirtschaft), Brigitte Gsimbsl (Amt für Gesundheit und Versorgung), Hans-Peter Häberle (Amt für Landwirtschaft), Susanne Herz (Amt für Kinder, Jugend und Familie), Claudia Kopping (Amt für Baurecht und Umwelt), Claudia Kukulla (Amt für Hochbau und Gebäudemanagement), Heike Löw-Fischer (Hauptamt), Alexandra Mayer, Claudia Ritzi (beide Amt für Kinder, Jugend und Familie) Claudia Roth (Kämmereiamt), Karin Schöwe (Amt für Baurecht und Umwelt), Maciej Stefanow (Jobcenter), Christa Vogt (Kämmereiamt) und Rita Zimmermann (Hohentwiel-Gewerbeschule Singen).
 
In den Ruhestand bzw. die Freistellungsphase ihrer Altersteilzeit wurden verabschiedet:
Ursula Berger (Sozialdezernat), Alfred Brich (Amt für Migration und Integration), Barbara Drescher (Hauptamt), Constanze Egenhofer (Kämmereiamt), Brigitte Eichin (Amt für Hochbau und Gebäudemanagement), Roland Eichin (Amt für Nahverkehr und Straßen), Beate Frick, Petra Heinrichs (beide Kämmereiamt), Wolfgang Kramer (Hauptamt), Barbara Kreibig (Schulamt), Alfred Laible (Amt für Straßenverkehr und Schifffahrt), Cornelia Laub (Sozialamt), Gerd Lichtenwalder (Jobcenter), Margot Mahlbacher (Amt für Gesundheit und Versorgung), Marita Mangard (Amt für Baurecht und Umwelt), Karin Niegel (Hauptamt), Franz Oexle (Vermessungsamt), Erna Schaffart, Reinhard Schaffart (beide Amt für Hochbau und Gebäudemanagement), Wilhelm Schmid (Vermessungsamt), Isolde Schmidt (Kämmereiamt), Lothar Schrodin (Amt für Nahverkehr und Straßen), Gabriele Sonntag (Amt für Migration und Integration), Rudolf Stierle (Vermessungsamt), Ruth Thörner (Sozialamt), Monika Völker (Amt für Kinder, Jugend und Familie) und Dr. Angelika Walter (Amt für Gesundheit und Versorgung).