Ausstellung zum 100. Geburtstag von Ilse Glasser-Michaelis

Die Bildhauerin Ilse Glasser-Michaelis hätte in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag gefeiert. Zu diesem Anlass werden vom 15. Mai bis 6. Juli im Landratsamt Konstanz einige ihrer Kunstwerke ausgestellt. Zur Ausstellungseröffnung am Dienstag, 15. Mai 2018 um 19 Uhr lädt das Referat Kultur und Geschichte alle Interessierten in die Bodenseehalle des Landratsamtes, Benediktinerplatz 1 in Konstanz, ein. In die Ausstellung einführen wird Siegmund Kopitzki, ehemaliger Kulturredakteur des Südkurier.

Ilse Glasser-Michaelis, 1918 in Karls­ruhe geboren und 1988 in Konstanz-Litzelstetten gestorben, ist kaum noch jemandem in der Region geläufig. Dabei sind einige ihrer Werke auch heute noch präsent und zeugen von ihrer vielseitigen Begabung. Dazu zählen der vielen Autofahrern bekannte große Röhrenbrunnen Radolfzell, das Porträt von Graf Lennart Bernadotte beim Schloss auf der Mainau, der Hans Guck-in-die Luft an der Grundschule der Reichenauer Waldsiedlung, die sechs Meter hohe abstrakte Figur „Überwindung“ bei der Schmieder-Klinik in Allensbach, der Brunnen „Quellen des Lebens“ am alten Rathaus in Gottmadingen, der gekreuzigte Christus in der Aussegnungshalle von Böhringen oder der liegende Knabe vor dem Eingang zur Grundschule in Büsingen am Hochrhein.

Glasser-Michaelis studierte ab 1940 Bildhauerei an der Kunsthoch­schule Karlsruhe bei Prof. Otto Schließler und wechselte 1943 an die Akademie der Bildenden Künste Wien. Anschließend arbeitete sie vorwiegend in Holz bei Bild­hauer Paul Diesch in Konstanz. Nach dem Krieg machte sie sich selbständig. Zwischen 1952 und 1961 wohnte sie in Meersburg – inzwischen verheiratet und Mutter eines Kindes – und erhielt zahlreiche öffentliche Aufträge für Gemeinden im Linzgau. Später zog sie mit ihrer Familie auf die andere Seeseite und arbeitete im eigenen Atelier in Litzelstetten. Dort entstanden Großplastiken für Gemeinden im Landkreis Konstanz und viele der ausgestellten Kleinplastiken. Mehrere ihrer Werke sind mittlerweile verschollen.

Die Ausstellung im Landratsamt Konstanz dokumentiert das vielseitige Werk von Ilse Glasser-Michaelis. Zu sehen sind kleinere Skulpturen und Entwürfe im Original sowie eine Dokumentation ihrer großen Werke in historischen und aktuellen Fotografien.

Die Ausstellung kann zu den allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes besichtigt werden. Diese sind montags bis donnerstags von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr. Der Eintritt ist frei.

  • Kunstwerk „Überwindung“, Allensbach, Schmieder-Klinik
    „Überwindung“
    Allensbach, Schmieder-Klinik
  • Kunstwerk „Liegender Knabe“, Büsingen am Hochrhein, Grundschule
    „Liegender Knabe“, Büsingen am Hochrhein, Grundschule
  • Kunstwerk „Sitzender Knabe“, Radolfzell, Spielplatz Amriswilerstraße
    „Sitzender Knabe“, Radolfzell, Spielplatz Amriswilerstraße