Außerordentlicher Sirenentest in der Schweiz

Nach Information der Schweizer Behörden findet am Mittwoch, 23. Mai 2018 in der Schweiz ein außerordentlicher Sirenentest statt. Dieser ist auch in den deutschen Grenzgemeinden zu hören. Beim alljährlichen Sirenenalarm Anfang Februar war eine technische Störung aufgetreten, weshalb der Test nun wiederholt wird.

Um 13:30 Uhr wird das Zeichen „Allgemeiner Alarm“, ein regelmäßig auf- und absteigender Heulton von einer Minute Dauer, ausgelöst. Die Sirenenkontrolle wird bei Bedarf bis 14:00 Uhr weitergeführt. Ab 14:15 Uhr bis spätestens 15:00 Uhr wird im gefährdeten Gebiet unterhalb von Stauanlagen das Zeichen „Wasseralarm“ ausgelöst. Es besteht aus zwölf tiefen Dauertönen von je 20 Sekunden in Abständen von je 10 Sekunden.

Der Test dient dazu, die Funktionstüchtigkeit der für die Alarmierung der schweizerischen Bevölkerung installierten Sirenen zu überprüfen.