Zusatzprüfung Navigation

Die Zusatzprüfung Navigation wird nur auf Antrag des Prüflings abgenommen und dient zur späteren Befreiung von der praktischen Prüfung für den Sportbootführerschein See.Für den zusätzlichen Aufwand bei der praktischen Prüfung werden Gebühren in Höhe von 25,00 € erhoben.

Sie stellt keinen Teil des Bodenseeschifferpatentes dar und wird auch nicht in das Patent eingetragen.

Die Abnahme kann nur auf einem geeigneten Motorboot erfolgen und darf nur in Verbindung mit der praktischen Motorbootprüfung abgenommen werden.
Peilkompass, Bodenseekarte, Zirkel, Lifebelt ect., sind am Prüfungstag vom Prüfling mitzubringen.

Sollte die praktische Motorbootprüfung vor unserem Amt bereits ohne Navigation abgelegt worden sein, so kann der Navigationsteil nicht mehr nachgeholt werden. Bei Nichtbestehen kann später keine Bescheinigung ausgestellt werden. Das Nichtbestehen der Zusatzprüfung hat keine Auswirkung für die Prüfung zum Bodenseeschifferpatent der Kategorie A.

Über die erfolgreich abgelegte Navigationsprüfung wird bei Patentausstellung eine Bescheinigung erstellt und dem Patent beigelegt. Die derzeitige Ausstellungsgebühr beträgt 15,00 €.

Aufgrund vermehrter Rückfragen möchten wir daraufhinweisen, dass nicht das Bestehen der Navigationsprüfung bestätigt wird, sondern die Fähigkeit zur sicheren Führung eines Sportbootes auf den Seeschifffahrtsstraßen. Das Wort "Navigation" ist also nicht in der Bescheinigung aufgeführt.