Was geschieht mit dem Abwasser?

Im Landkreis Konstanz gibt es 13 Kläranlagen, angefangen von Teich Kläranlagen mit ca. 300 angeschlossenen Einwohnern bis hin zu Großanlagen mit 215.000 Einwohnerwerten. Derzeit sind ca. 99 % aller Einwohner an kommunale Sammelkläranlagen angeschlossen. Die Gesamtkapazität der vorhandenen Kläranlagen entspricht, incl. Industrieanteil, etwa 380.000 Einwohnerwerten, wobei jährlich eine Abwassermenge von rund 24 Mio. m³ behandelt wird. Einige Bevölkerungsteile sind jedoch auch an Schweizer Anlagen angeschlossen, umgekehrt behandeln einige der Deutschen Anlagen auch Schweizer Abwasser. Eine der Anlagen nimmt aktiv am Entwicklungsprozess neuer Aktivkohle-Anlagentechnik zur Entfernung von Spurenstoffen teil.

Kläranlage

Die 1 % Einwohner, die nicht an eine kommunale Kläranlage angeschlossen sind, betreiben überwie-gend sogenannte Kleinkläranlagen. In Anlagen, die dem Stand der Technik entsprechen, wird der Prozess der Abwasserreinigung im Kleinen durchgeführt. Ebenfalls werden teilweise Geschlossene Gruben betrieben, deren Inhalt turnusmäßig auf kommunale Kläranlangen gebracht wird.

In Zusammenarbeit mit der Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. ( DWA) führt das Umweltministerium Baden Württemberg, vertreten durch die Landkreise, jährlich den sogenannten Leistungsvergleich der öffentlichen Kläranlagen durch. Dies bietet die Gelegenheit, den Stand der Abwasserbeseitigung als Übersichtskarte (817,3 KiB) darzustellen. Im Rahmen des Leistungsvergleichs wird ebenfalls die Regenwasserbehandlung überarbeitet und graphisch dargestellt (Übersichtskarte Regenwasserbehandlung (821,2 KiB)). Weitere Informationen zur Niederschlagswasserbehandlung finden Sie hier.

Ansprechpartner

In rechtlichen Fragen wenden Sie sich an:

Wasserrecht
Telefon 07531 800 1234
Telefax 07531 800 1239

E-Mail: Wasserrecht@LRAKN.de

In technischen Fragen zu wasserwirtschaftlichen Themen wenden Sie sich an:

Wasserwirtschaft
Telefon 07531 800 1269
Telefax 07531 800 1239

E-Mail: Wasserwirtschaft@LRAKN.de