Informationsveranstaltung zum Schweizer Tiefenlager für radioaktive Abfälle

Auf der Suche nach möglichen Standorten zur Endlagerung radioaktiver Abfälle in der Schweiz führt das Schweizer Bundesamt für Energie (BFE) derzeit eine Anhörung zu den bisher erarbeiteten Zwischenergebnissen durch. Um die deutsche Bevölkerung in der Grenzregion über den aktuellen Stand des Verfahrens zu informieren, bietet das deutsche Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit am Dienstag, 30. Januar 2018 um 18:30 Uhr in der Stadthalle Tiengen, Berliner Straße 2, 79761 Waldshut-Tiengen, eine Informationsveranstaltung an.

Bis zum 9. März 2018 hat die deutsche Öffentlichkeit die Möglichkeit, sich gegenüber dem BFE zu äußern und Einwendungen zur Bewertung der grenzüberschreitenden Umweltauswirkungen auf Deutschland einzubringen.

Die wichtigsten Unterlagen können im Landratsamt Konstanz (Benediktinerplatz 1, Raum A 118) eingesehen werden.

Abrufbar sind diese auch im Internet unter www.bfe.admin.ch/vernehmlassungetappe2 und www.admin.ch/ch/d/gg/pc/pendent.html.