Start Gesundheit & Wohnen Informationen für Mieterinnen und Mieter

Informationen für Mieterinnen und Mieter

Jede Person kann sich in Deutschland auf dem freien Wohnungsmarkt selbst um Wohnraum kümmern.
Der Landkreis ist für die vorläufige Unterbringung der Geflüchteten in Gemeinschaftsunterkünften zuständig. Nach Abschluss Ihres Asylverfahrens oder spätestens nach 24 Monaten ist die vorläufige Unterbringung der Geflüchteten beendet und sie können sich auf dem freien Wohnungsmarkt ebenfalls eine eigene Wohnung suchen.

Hilfreiche Adressen für die Wohnungssuche

Erläuterungen zum Thema „Miete“

Die „Kaltmiete“ bedeutet, dass Heizkosten und weitere Nebenkosten im Mietpreis noch nicht miteingerechnet wurden.
Wird eine Miete "warm" angeboten, dann sind zusätzlich zu den Kosten für die Nutzung der Wohnfläche und den Betriebskosten auch die Kosten für Heizung und Warmwasser enthalten.

Bei Fragen zum Thema Mietwohnung und Wohnen allgemein bekommen Sie Informationen bei: