Ausstellung Chantal Lagrange und Michel Leroux im Landratsamt Konstanz

Chantal Lagrange und Michel Leroux bei der Vernissage ihrer Ausstellung im Landratsamt
Foto: Franz Hofmann, Landratsamt Konstanz

Landrat Zeno Danner hat am Dienstag, den 28. Mai 2019 die Ausstellung von Chantal Lagrange und Michel Leroux im Landratsamt Konstanz eröffnet. Das Künstlerpaar aus Bodman wurde im letzten Jahr von der Kunststiftung Landkreis Konstanz besucht und gibt nun in der Bodenseehalle des Landratsamts einen Einblick in sein Werk.

Chantal Lagrange ist in der Provence aufgewachsen und ausgebildete Malerin, Kunsttherapeutin und Kunstlehrerin. Sie stellt ihre Werke unter das Thema „Lichtfarben“ und zeigt vor allem Gemälde in den leuchtenden Farbtönen der südfranzösischen Landschaft. Ihre Farben stellt Chantal Lagrange aus Erdpigmenten der Provence her. Vor allem die ockerfarbene Landschaft des Roussillon ist unverkennbar in ihrem Werk repräsentiert. Sie versteht ihre Bilder als sichtbare Reflexion ihrer inneren Sprache und geschichtlichen Spiegel ihrer Seele.

Der aus dem Loire-Tal stammende Michel Leroux zeigt unter dem Titel „Quellen“ Skulpturen und Radierungen. Er sieht sich als von Poesie und Symbolik getragener Wanderer in unserer Zeit und beschäftigt sich als Künstler mit den Grundfragen des Daseins, wie dem Fließen der Zeit, dem Beginnen und Beenden und dem Leben und Sterben. Seine Werke sollen eine Quelle der Inspiration für die Betrachtenden sein.

Die Bilder und Skulp­turen sind noch bis 12. Juli zu sehen. Die Ausstellung kann zu den allgemeinen Öffnungszei­ten des Landratsamts Konstanz besichtigt werden: montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr. Der Eintritt ist frei.