Teilzeitausbildung im Landkreis Konstanz

Dr. Astrid Koberstein-Pes (Jobcenter im Landkreis Konstanz), Petra Martin-Schweizer (Landkreis Konstanz), Rita Greis (Arbeitsagentur Konstanz - Ravensburg), Anja Schröder (IHK Hochrhein-Bodensee) (v.l.n.r.). Auf dem Bild fehlen: Julika Funk (Stadt Konstanz), Marina Bergmann (HWK Konstanz), Marguerite Danegger (Wirtschaftsförderung im Landkreis)

In vielen Bereichen sind durch die Novellierung des Berufsbildungsgesetzes die Möglichkeiten, eine Ausbildung in Teilzeit zu absolvieren, einfacher geworden. Der Landkreis Konstanz sowie das Jobcenter, die Arbeitsagentur Konstanz-Ravensburg, die Industrie- und Handelskammer Hochrhein-Bodensee, die Stadt Konstanz sowie die Handwerkskammer Konstanz gründeten daher das Netzwerk Teilzeitausbildung. Informationsveranstaltungen für Unternehmen finden am 12. März 2020 in Konstanz und am 22. April 2020 in Singen statt.

Die Duale Ausbildung nimmt in Deutschland einen wichtigen Stellenwert ein. Damit sie attraktiv und wettbewerbsfähig bleibt, sind die Möglichkeiten einer Dualen Ausbildung in Teilzeit seit dem 1. Januar 2020 durch die Novellierung des Berufsbildungsgesetzes einfacher geworden. Das war Anlass für das Netzwerk Teilzeitausbildung, sich intensiv für dieses Angebot einzusetzen. „Durch das Netzwerk wollen wir das Thema Teilzeitausbildung im Landkreis Konstanz besser positionieren, sowie Unternehmen informieren und für das Thema sensibilisieren", so Anja Schröder, Beraterin im Bereich Ausbildung bei der IHK Hochrhein-Bodensee. Dort findet am 12. März 2020 um 15 Uhr im Raum „Frümsel" die erste Informationsveranstaltung für Unternehmen statt. Das soll auch dazu beitragen, Ausbildungsplätze im Landkreis Konstanz nicht länger unbesetzt zu lassen.

„Wir können es uns in Zeiten von Fachkräftemangel und demografischem Wandel nicht leisten, auf wertvolle Mitarbeitende zu verzichten. Gerade Menschen mit Erziehungs- und Pflegeaufgaben würden sich mehr Ausbildungsangebote in Teilzeit seitens der Unternehmen wünschen", begründet Dr. Astrid Koberstein-Pes vom Jobcenter im Landkreis Konstanz die Gründung des neuen Netzwerks. Im Jobcenter Landkreis Konstanz findet am 22. April 2020, um 15 Uhr in Singen die zweite Informationsveranstaltung für Unternehmen statt.

„Nicht nur für Verwaltungen, auch für Handwerk, Handel, Industrie und vor allem die Pflege bietet die Teilzeitausbildung Zugang zu einem zusätzlichen Potential an Bewerberinnen und Bewerbern", sagt Petra Martin-Schweizer, Gleichstellungsbeauftragte im Landkreis Konstanz. Bettina Gräfin Bernadotte, Geschäftsführerin Mainau GmbH und Schirmherrin für das Netzwerk Teilzeitausbildung im Landkreis Konstanz, sieht neben den Potentialen, die die Teilzeitausbildung bereithält, auch eine klare Verantwortung darin, Chancengeberin zu sein und Talente zu fördern.

Mehr Informationen gibt es unter www.lrakn.de/teilzeitausbildung


Informationsveranstaltung
Duale Ausbildung in Teilzeit für Unternehmen:

  • 12. März 2020, 15 Uhr, Industrie- und Handelskammer Hochrhein-Bodensee, Reichenaustraße 21, 78467 Konstanz, Raum „Frümsel" 
  • 22. April 2020, 15 Uhr im Jobcenter Landkreis Konstanz, Maggistraße 7, 78224 Singen, Konferenzraum