Tag des offenen Denkmals 2021

Am 12. September 2021 findet der bundesweite Tag des offenen Denkmals statt. Das Amt für Geschichte und Kultur des Landratsamtes Konstanz hat wieder die im Landkreis Konstanz offenen Denkmale und Führungen zusammengestellt.

Die vielfältigen Veranstaltungen decken die verschiedensten historischen Epochen, Gebäudetypen und architektonischen Stile ab. Führungen durch die Denkmaleigentümer oder durch Fachleute aus den Bereichen Denkmal­pflege, Restaurierung und Kunstgeschichte bieten interessante Einblicke in Kirchen, Museen und andere Gebäude, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind.

Zur Besichtigung geöffnet ist etwa die ehemalige Jesuitenkirche in Konstanz, die heutige altkatholische Christuskirche, wo um 12 Uhr eine Eröffnungsveranstaltung zum Tag des offenen Denkmals stattfindet. Außer­dem finden in Konstanz jeweils zwei spannende Altstadtführungen statt. In der spätbarocken Wallfahrtskapelle Dingelsdorf-Oberdorf erwartet die Besucher ein Programm mit Führungen und musikalischen Intermezzi, auf der Insel Mainau werden sowohl im Schloss als auch in der Schlosskirche mehrere Führungen angeboten.

In Singen wird die Geschichte der in den Jahren 1946/1947 von deutschen Kriegsgefangenen unter französischer Besetzung errichteten Theresien­kapelle, die im vergangenen Jahr als Kulturdenkmal von besonderer Bedeutung höhergestuft wurde, im Rahmen eines Events mit Vorträgen und Musik gewürdigt.

In Engen wird neben zahlreichen weiteren Programmpunkten wieder die original erhaltene Kapuzinergruft für Besucherinnen und Besucher geöffnet. In Gaienhofen-Hemmenhofen sind das Museum Haus Dix und in Gaien­hofen der Hermann Hesse Garten frei zugänglich.

In Bodman finden Führungen in der Pfarrkirche St. Peter und Paul statt und in Allensbach-Freudental kann man sich die Geschichte des kürzlich re­novierten Schlosses erklären lassen. Auf der Freilichtanlage Römischer Gutshof Eigeltingen bietet sich in zwei archäologischen Führungen um 11 und 14 Uhr die Gelegenheit, das römische Leben im Hegau im 2. und 3. Jahrhundert n. Chr. zu erkunden.

In der Bauernkrieg-Ausstellung im Hilzinger Museum im Schlosspark wird den dramatischen Ereignissen von 1524/25, dem Ringen der Bauern um Recht und Freiheit gedacht. Weitere geöffnete Baudenkmale, Führungen und Aktionen gibt es in Engen-Welschingen, Gailingen, Mühlhausen-Ehingen, Öhningen, Orsingen-Nenzingen und Tengen-Blumenfeld.

Das Programm-Faltblatt mit allen Informationen zu den im Landkreis Konstanz geöffneten Denkmalen und den zahlreich angebotenen fach­kundigen Führungen liegt in allen Rathäusern und Tourist Informationen aus und ist zudem als PDF auf der Webseite des Landratsamtes Konstanz - Amt für Geschichte und Kultur sowie auf der Webseite des Hegau-Geschichtsvereins eingestellt.

Grundsätzlich gelten bei allen Veranstaltungen die jeweils aktuellen Regelungen der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg. Es wird empfohlen, sich kurz vor dem Besuch tagesaktuell zu informieren und ggfs. bei der im Programm aufgeführten Kontaktperson der jeweiligen Veranstaltung nachzufragen.