Startklar in die Ausbildung

Abschlussklasse mit Zeuignissen
16 Geflüchtete schließen das Mathe- und Kompetenztraining erfolgreich ab. Bildnachweis: Landratsamt Konstanz

16 Geflüchtete schließen das Mathe- und Kompetenztraining, welches durch das Netzwerk Bleiben mit Arbeit und das Amt für Migration und Integration gefördert wird, erfolgreich ab.

In dem Kurs „Startklar in die Ausbildung“ haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Rechentechniken, mathematische Grundstrukturen und Verfahren zur Vorbereitung auf die Berufsschule vertieft. Zusätzlich bekamen sie ein hilfreiches Kompetenztraining für die Ausbildung durch Mitarbeiter der Kammern. Behandelt wurden das Führen des Berichtshefts, Azubi-Knigge und Tipps und Tricks für die Prüfungsvorbereitung.

Der Kurs wurde vom 27. Juli bis zum 21. August 2020 durch die Beschäftigungsgesellschaft Landkreis Konstanz gGmbH in Singen durchgeführt und konnte mit einem Intensivdeutschkurs kombiniert werden. Der Kurs wurde in zwei Gruppen unterrichtet. Einer der Dozenten, Manfred Hensler, berichtet: „In den vergangenen vier Wochen, konnten wir den gesamten Mathelehrstoff der Hauptschule wiederholen. Die Schülerinnen und Schüler waren hoch motiviert und haben viel gelernt.“

Der Sommerkurs ist ein Ergebnis der Arbeitsgruppe „Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen“ des Netzwerks Arbeit des Amts für Migration und Integration, und wurde nun bereits im dritten Jahr durch das Projekt Netzwerk Bleiben mit Arbeit der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Konstanz e.V. und das Amt für Migration und Integration angeboten und gefördert.

Weitere Informationen gibt es bei Clara Schlotheuber, Bildungskoordinatorin im Amt für Migration und Integration im Landratsamt Konstanz. Sie ist erreichbar per Mail an Clara.Schlotheuber@lrakn.de oder telefonisch unter der Nummer 07531 800-1609.