Coronavirus (2019-nCoV)

Seit Dezember 2019 sind ausgehend von der Millionenstadt Wuhan in China gehäuft Fälle einer Lungenerkrankung aufgetreten. Als Ursache wurde Anfang Januar eine Infektion mit einem neuartigen Coronavirus (2019-nCoV) nachgewiesen. Mittlerweile hat sich die Infektionserkrankung auch auf andere Regionen in China sowie weitere Länder ausgebreitet, wobei bislang vorrangig asiatische Länder betroffen sind. Inzwischen sind auch Einzelfälle in Europa, unter anderem auch in Deutschland, aufgetreten. Die weltweite Situation entwickelt sich sehr dynamisch und ist im Augenblick kaum vorhersehbar.

Aktuelles

Derzeit wurden dem Gesundheitsamt Konstanz keine Fälle oder Verdachtsfälle gemeldet. (Stand: 18.02.2020)

Symptome und Verlauf

  • Die Inkubationszeit wird gegenwärtig mit bis zu 14 Tagen angegeben.
  • Die Symptome einer Infektion mit 2019-nCoV umfassen nach derzeitigem Stand Fieber, Husten, Atembeschwerden und Kurzatmigkeit.
  • Schwerere Erkrankungen verlaufen als Lungenentzündung oder in wenigen Einzelfällen wie bei der echten Grippe (Influenza) tödlich. 
  • Eine spezifische Therapie oder ein Impfstoff existieren nicht. Die Therapie erfolgt somit abhängig von der Schwere der Erkrankung symptomatisch.

Verhalten im Verdachtsfall

  • Personen, die den Verdacht haben, mit Coronaviren infiziert zu sein und Krankheitssymptome haben, sollen sich zunächst telefonisch mit dem Hausarzt in Verbindung setzen. Nicht unangemeldet in die Praxis oder ins Krankenhaus gehen.
  • Hausärztin oder -arzt klärt dann mit dem Gesundheitsamt das weitere Vorgehen ab.
  • Bis zur weiteren Abklärung zu Hause bleiben und den Kontakt zu anderen Personen auf ein Minimum beschränken.
  • Untersuchungen zur Abklärung eines möglichen Verdachtsfalles einer Coronavirusinfektion können im Landkreis Konstanz von einem hier ansässigen Labor durchgeführt werden. Dies ermöglicht eine zeitnahe diagnostische Abklärung.
  • Ein Verdachtsfall liegt nach Angaben des Robert-Koch-Instituts vor, wenn betroffene Personen:
    - Symptome einer Atemwegsinfektion aufweisen und bis 14 Tage zuvor ein Kontakt mit einem bereits bestätigten Fall einer Coronaviruserkrankung bestand.
    - Das Gleiche gilt für Personen, die Erkrankungssymptome aufweisen und sich bis 14 Tage zuvor in einem Risikogebiet aufgehalten haben. (Aktuelles Risikogebiet: die chinesische
    Provinz Hubei sowie die Städte Wenzhou, Hangzhou, Ningbo, Taizhou in der chinesischen Provinz Zhejiang.)
    Verdachtsabklärung und Erstmaßnahmen (191 KB)

Weitere Informationen

Kontakt

Landratsamt Konstanz
Amt für Gesundheit und Versorgung
Scheffelstr. 15
78315 Radolfzell
Lage

Tel.: 07531 800-2610
Fax: 07531 800-2688
gesundheitsamt@LRAKN.de

Servicezeiten

Mo. 08:00 - 12:00 und 14:00 - 16:00 Uhr
Di. 08:00 - 12:00 und 14:00 - 16:00 Uhr
Mi. 08:00 - 12:00 und 14:00 - 16:00 Uhr
Do. 08:00 - 12:00 und 14:00 - 16:00 Uhr
Fr. 08:00 - 12:00 Uhr