REACT-EU-Fördermittel im Rahmen des Europäischen Sozialfonds

Bildnachweis: Pixabay.com

Mit der REACT-EU-Initiative stellt die Europäische Union zusätzliche Mittel zur Verfügung, um die Folgen der COVID-19-Pandemie abzumildern. Die zur Verfügung gestellten Mittel sollen zu einer grünen, digitalen und stabilen Erholung der Wirtschaft beitragen und eine Brücke zur Förderperiode 2021-2027 bilden. Im Rahmen des Europäischen Sozialfonds (ESF) sollen die zusätzlichen Mittel vor allem die durch die Corona-Krise besonders benachteiligten, entkoppelten jungen Menschen sowie arbeitsmarktferne Langzeitarbeitslose unterstützen.

Für die regionale Umsetzung des REACT-EU stehen dem Landkreis Konstanz hierfür 330.000 Euro aus dem ESF zur Verfügung. Bis zum 31. März 2021 können Projektträger Anträge bei der Landeskreditbank Baden-Württemberg einreichen. Voraussetzungen für die Bewilligung von Förderanträgen sind unter anderem ein Mindestbetrag der förderfähigen Projektkosten in Höhe von 30.000 Euro und eine Teilnahme von mindestens zehn Personen. Besonders hervorzuheben ist, dass die Projekte mit bis zu 100 % aus REACT-EU-Mitteln gefördert werden können.

Die Schwerpunkte sowie die detaillierte Ausschreibung sind dem Einzelaufruf zu entnehmen. Dieser ist auf der Homepage des Landkreises Konstanz unter der Rubrik www.lrakn.de/ESF zu finden. Anträge können schriftlich bis spätestens 31. März 2021 bei der Landeskreditbank Baden-Württemberg – Bereich Finanzhilfen, Schlossplatz 10, 76113 Karlsruhe, gestellt werden. Parallel dazu ist der Antrag als pdf-Dokument per E-Mail an die Geschäftsstelle des regionalen Arbeitskreises ESF beim Landratsamt Konstanz zu übermitteln an judith.dennerlein@LRAKN.de.

Das Ausfüllen der Antragsformulare erfolgt webbasiert über das elektronische Antragsformular „ELAN“ unter www.esf-bw.de. Auf der Internetseite finden Interessierte auch weitere Informationen und Neuigkeiten zum ESF. Unter www.esf-epm.de werden insbesondere für „Projektneulinge“ spezielle ESF-Schulungen angeboten. Zur Verfügung gestellt werden die Fördermittel durch das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg.

Für weitergehende Informationen können sich Projektträger gerne an die Geschäftsstelle des regionalen Arbeitskreises ESF im Landratsamt Konstanz wenden. Ansprechpartnerin ist Judith Dennerlein, telefonisch erreichbar unter der Nummer 07531 800-1605, oder per E-Mail an judith.dennerlein@LRAKN.de.