Noch mehr Menschen für das Radfahren im Alltag begeistern

Radfahrer in der Stadt
Bildnachweis: Pixabay

Die Freude am Fahrradfahren im Alltag erleben – dafür wirbt der Landkreis Konstanz dieses Jahr wieder gemeinsam mit der Initiative RadKULTUR des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg.

2019 hatte der Landkreis bereits das Fahrrad-Programm im Rahmen des slowUp Hegau-Schaffhausen unterstützt. Für dieses Jahr sind weitere RadKULTUR-Aktionen geplant, mit denen der Landkreis seine Bürgerinnen und Bürger dazu anspornen möchte, auf Alltagswegen häufiger das Fahrrad zu nutzen. „Das Fahrrad ist ein ideales Verkehrsmittel für den Alltag. Radfahren ist gesund, klimafreundlich und macht Spaß“, so Landrat Zeno Danner. „Alle Menschen im Landkreis sind herzlich eingeladen, an den Aktionen teilzunehmen und sich selbst davon zu überzeugen, wie einfach und flexibel es ist, im Alltag auf kurzen Wegen mit dem Fahrrad unterwegs zu sein.“

Gemeinsam in die Pedale treten: STADTRADELN-Premiere im Herbst
Vom 20. September bis 10. Oktober 2020 nimmt der Landkreis Konstanz dieses Jahr erstmalig am Wettbewerb STADTRADELN teil. Ziel der Aktion ist es, innerhalb von drei Wochen möglichst viele Alltagswege mit dem Fahrrad zurückzulegen. Mitmachen können alle, die im Landkreis wohnen, arbeiten oder einem Verein angehören. Die Kilometer werden in virtuellen Teams gesammelt. Wer kein eigenes Team gründen möchte, kann sich einem der „Offenen Teams“ anschließen und mitradeln. Dabei zählt auch der Kommunenvergleich: In mehreren Städten und Gemeinden können die Bürgerinnen und Bürger ihre gefahrenen Kilometer der eigenen Kommune zuschreiben lassen und so zeigen, dass ihr Wohn- oder Arbeitsort in Sachen Radfahren ganz vorne dabei ist.

„Die Teilnahme am STADTRADELN stärkt auch den gemeinsamen Teamgeist“, findet Landrat Zeno Danner, „denn obwohl jede und jeder für sich fährt, zählt am Ende die Gemeinschaftsleistung des Teams beziehungsweise der Kommune.“ Anmeldungen zum STADTRADELN sind ab sofort auf www.stadtradeln.de/landkreis-konstanz möglich. Noch nicht registrierte Städte und Gemeinden können ihre Interessensbekundung für eine Teilnahme direkt an den Landkreis richten.

Entdeckungstour im Fahrradsattel bei der RadSCHNITZELJAGD
Parallel zum STADTRADELN lädt der Landkreis seine Bürgerinnen und Bürger im Herbst zur mehrwöchigen Fahrrad-Ralley RadSCHNITZELJAGD ein. Dabei müssen die Teilnehmenden unterwegs nicht nur die richtige Fährte, sondern auch den jeweils nächsten Wegpunkt finden. Geradelt wird allein, zu zweit oder mit der Kernfamilie. Wer es schafft, alle unterwegs versteckten Geheimcodes in die richtige Reihenfolge zu bringen, kann an einem Gewinnspiel teilnehmen. Mit der Aktion möchte der Landkreis sein Radwegenetz bekannter machen und die Menschen für das Radfahren im Alltag begeistern. Nähere Informationen zum Start der RadSCHNITZELJAGD werden in Kürze bekanntgegeben.

Mehr Infos zur RadKULTUR im Landkreis Konstanz gibt es unter https://www.radkultur-bw.de/landkreis-konstanz

Für eine fahrradfreundliche Mobilitätskultur in Baden-Württemberg
Baden-Württemberg macht sich stark für die Entwicklung einer modernen und nachhaltigen Mobilität. Das Fahrrad und der Radverkehr nehmen dabei eine zentrale Rolle ein. Um das Mobilitätsverhalten im Land dauerhaft zukunftsfähig zu gestalten und den Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehr zu steigern, setzt sich die im Jahr 2012 vom Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg gestartete Initiative RadKULTUR für eine fahrradfreundliche Mobilitätskultur im Land ein. Gemeinsam mit den vom Land geförderten RadKULTUR-Kommunen bietet sie ein vielfältiges Programm, um den Spaß am Fahren zu fördern und die Menschen zu motivieren, in ihrem Alltag ganz selbstverständlich aufs Rad zu steigen. Weitere Informationen unter: www.radkultur-bw.de

Ansprechpartnerin Landkreis Konstanz
Claudia Bierbaum
E-Mail: claudia.bierbaum@LRAKN.de
Telefon: 07531 800-1795

Ansprechpartnerin Initiative RadKULTUR
Kristine Hebenstreit
E-Mail: kristine.hebenstreit@ifok.de
Telefon: 06251 82631-39