Neues Vermarktungsportal für regionale Produkte am westlichen Bodensee

Regalbrett mit vielen Marmeladengläsern
Pixabay.com

Mit „Emmas App“ unterstützen die Bio-Musterregion Bodensee und der Verein Integrierte Ländliche Entwicklung Bodensee in den beiden Landkreisen Konstanz und Bodenseekreis eine digitale Einkaufslösung für kleinere Lebensmittelhändler wie Bäckereien, Metzgereien und Hofläden. Diese können sich ab sofort kostenlos registrieren.

Für kleine Lebensmittelanbieter bietet „Emmas App“ einen digitalen Markt, um ihre Produkte zu verkaufen. Mit Hilfe der in Baden-Württemberg entwickelten App können kleinere Lebensmittelhändler und Direktvermarkter ihr Produktsortiment schnell und unkompliziert digitalisieren. Dazu registrieren sich die Anbieter online und laden ganz oder teilweise ihr Produktsortiment hoch. Nach der Freischaltung können Kunden auf das Sortiment zugreifen. „Unsere langfristige Absicht ist, dass auch unsere kleineren Bio-Händler und Bio-Erzeuger gestärkt werden, indem sie durch die App an Bekanntheit gewinnen und neue Vertriebswege erschließen“, wünscht sich Rainer Grimminger von der Bio-Musterregion Bodensee.

Die bestellten Waren über „Emmas App“ werden vom Vermarkter zusammengestellt und müssen vom Kunden nur noch abgeholt werden. Auch eine Lieferung ist möglich, wenn der Händler diesen Service anbietet. Die Bezahlung erfolgt entweder über ein integriertes Online-Verfahren oder in Bar bei Abholung der Waren. Da die Folgen einer Covid-19-Erkrankung besonders für Ältere gefährlich sein könnten, bietet die App neue Möglichkeiten in der Nachbarschaftshilfe: Eine Person kann ihre gewünschten Waren online selbst einkaufen und mit Hilfe des Bestellcodes von einem Nachbarn abholen lassen. „Mit Online-Bestellungen von Lebensmitteln können wir so dazu beitragen, mögliche Infektionsketten zu unterbrechen“, sagt Michael Baldenhofer vom Verein Integrierte Ländliche Entwicklung Bodensee (ILE-Bodensee).

Die App ist bis Juli kostenlos und unverbindlich. Die Händler müssen bei Onlinezahlungen nur die Transferkosten für den externen Zahlungsabwickler übernehmen. Grimminger und Baldenhofer rufen kleinere Lebensmittelhändler wie Bäckereien, Metzgereien, Getränkehändler, Dorfläden, Imker, Winzer und Direktvermarkter oder Hofläden auf, die Chance zu nutzen und sich jetzt kostenlos zu registrieren. Sobald es ausreichend viele Vermarkter dort gebe, können Bürgerinnen und Bürger mit der App online einkaufen und Bestellungen für Nachbarn oder Freunde mitbringen.

Weitere Informationen über Emmas App und Registrierung für Händler und Direktvermarkter gibt es unter www.emmas.app

Bei Fragen zur neuen App stehen Michael Baldenhofer von der Geschäftsstelle ILE-Bodensee e.V. telefonisch unter 07771 916244-4 und Rainer Grimminger von der Bio-Musterregion Bodensee unter der Nummer 07531 800-2967 gerne zur Verfügung.