Gläserne Produktion mit Tag der offenen Stalltüre

Hähne und Hühner
Foto: pixabay

Der Landkreis Konstanz beteiligt sich auch in diesem Jahr an der Landesaktion „Gläserne Produktion". Anlässlich der Einweihung des neuen Legehennenstalls lädt Familie Bucher am Sonntag, 8. März 2020, von 11 bis 18 Uhr zur „Gläsernen Produktion" auf den Berghof 1, 78247 Hilzingen-Riedheim, ein.

Am Tag der offenen Stalltür dreht sich auf dem Berghof Bucher alles um das Thema Ei – von der Erzeugung bis hin zur Vermarktung. Vor dem Einzug der Legehennen haben die Besucher die Möglichkeit, den neuen Stall von innen zu besichtigen und sich über die moderne Hühnerhaltung zu informieren. Zudem werden der Lernort Bauernhof Bodensee e.V. und das Forum Ernährung und Verbraucherschutz des Landwirtschaftsamts Stockach mit einem Infostand und Mitmachaktionen vertreten sein. Auch für den kulinarischen Genuss ist gesorgt: Die Metzgerei Engler bietet Produkte vom „Hegau Beef" an. Die Bewirtung für Kaffee und Kuchen übernehmen die Pfadfinder Hilzingen.

Familie Bucher bewirtschaftet den Berghof in dritter Generation. Betriebsschwerpunkte sind neben der regionalen Ochsenmast, welche vor allem in Kooperation mit der Metzgerei Engler betrieben wird, die Legehennenhaltung. 2019 haben die Bauarbeiten für einen besonders tier- und artgerechten Hühnerstall mit Freilandhaltung begonnen. Seit Mai 2019 ist der Berghof zertifizierter Lernort Bauernhof Betrieb. Im Rahmen dessen bietet der Berghof Kindergärten und Grundschulen die Möglichkeit, einen Einblick in die Landwirtschaft und Lebensmittelerzeugung zu erhalten.

Mit der Landesaktion „Gläserne Produktion" möchte das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz das Vertrauen der Verbraucher und Verbraucherinnen in die heimische Lebensmittel- und Getränkeproduktion stärken. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird die ganze Vielfalt der heimischen Landwirtschaft und der handwerklichen Verarbeitung in unserer Region erlebbar. Die zentrale Überschrift der „Gläsernen Produktion" ist die Nachhaltigkeit, in deren Mittelpunkt die ökonomischen, ökologischen und sozialen Funktionen der Land- und Ernährungswirtschaft für eine nachhaltige Entwicklung der Aktionen steht.