E-Bike-Kurse starten im Landkreis Konstanz

E-Bike vor einem See
Bildnachweis: Pixabay.com

Der Trend zum E-Bike ist ungebrochen – immer mehr Menschen setzen auf das elektrische Zweirad. Sicheres Fahren braucht aber auch Übung. Dafür sorgt das Projekt „radspaß – sicher e-biken“ mit entsprechenden Fahrsicherheitskursen unter anderem im Landkreis Konstanz. Ab Oktober können Interessierte E-Bike-Nutzerinnen und E-Bike-Nutzer die kostenlosen radspaß-Kurse buchen. Das Projekt sucht außerdem weitere motivierte Trainerinnen und Trainer

Die Zahl der E-Bikes auf den Straßen steigt: Laut der deutschen Fahrradindustrie hat inzwischen knapp jedes vierte neu verkaufte Fahrrad in Deutschland einen Elektromotor. Im ersten Halbjahr 2020 wurden bereits 1.100.000 Millionen Pedelecs in Deutschland verkauft. Pedelec-Fahren ist jedoch anders als herkömmliches Fahrradfahren, alleine schon durch die starke Beschleunigung, die zügige Grundgeschwindigkeit und das höhere Gewicht. Neulinge sollten sich deshalb ein wenig Zeit nehmen, das Pedelec besser kennenzulernen und sich auf das neue Fahrgefühl einzustellen – um sich sicher und mit Spaß fortzubewegen.

Konstanz als Pilotlandkreis
Ganz in diesem Sinne agiert das Projekt „radspaß – sicher e-biken“ des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) und des Württembergischen Radsportverband (WRSV). Spezielle Fahrsicherheitstrainings sollen Radfahrerinnen und Radfahrer Sicherheit in kritischen Situationen, Souveränität im Straßenverkehr und Fahrspaß vermitteln. Das Projekt wird in vier Pilotlandkreisen erprobt, darunter auch der Landkreis Konstanz.
„Das Pedelec ist ein zukunftsgerichtetes und umweltfreundliches Verkehrsmittel, immer mehr Alltags- und Freizeitwege werden damit zurückgelegt“, ist man sich bei radspaß einig. Werner Frank, frisch ausgebildeter radspaß-Trainer in Konstanz: „Daher freut es mich besonders, dass das Projekt hier startet. Ich freue mich, allen Interessierten in der Region den sicheren Umgang mit ihrem Pedelec beizubringen und dadurch einen wichtigen Beitrag für mehr Verkehrssicherheit leisten zu können.“

Radspaß-Kurse für Pedelec-Fahrerinnen und -Fahrer
Die ersten Trainerinnen und Trainer im Landkreis Konstanz wurden im August ausbildet, ab Oktober können unter www.radspass.org die ersten Kurse kostenlos gebucht werden. „Wer sein Pedelec gut beherrscht und weiß, worauf es ankommt, fährt sicherer durch die Welt, hat dabei mehr Spaß und kommt entspannter ans Ziel“, ist sich Trainerin Anneliese Ernst sicher. Bei den Kursen werden neben Fahrtechnik-Übungen zur Schulung der Koordination und Reaktion auch Themen der Verkehrssicherheit behandelt. Die Teilnehmenden proben spezielle Fahrsituationen, um ein Gefühl für das Rad zu entwickeln – und sich danach sicher im Straßenverkehr bewegen zu können.

Seminare für Trainerinnen und Trainer
 „Radspaß – sicher e-biken “ sucht außerdem weitere motivierte E-Bike-Fahrerinnen und Fahrer, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen gerne weitergeben möchten. Das Projekt bildet Trainerinnen und Trainer in kostenlosen Seminaren aus. Neben theoretischen Inhalten rund um das Pedelec und Straßenverkehrsrecht werden dabei Fahrübungen und geeignete Unterrichtsmethoden erlernt. Als radspaß-Trainer kann man nach der Ausbildung selbstständig Kurse durchführen – das Projekt kümmert sich um das Organisatorische, bietet eine Aufwandsentschädigung und unterstützt die Trainer damit optimal. Interessierte, die sich vorstellen können, im Landkreis Konstanz Kurse zu geben, wenden sich bitte per Mail an info@radspaß.org.

Weitere Informationen zum Kursangebot:
www.radspass.org