Wirtschaftsförderung des Landkreises Konstanz wirbt für „Karriere im Süden“

Landratsamt Konstanz

Auch dieses Jahr war die Wirtschaftsförderung des Landkreises Konstanz mit der Initiative „Karriere im Süden“ auf der Karrieremesse Kontaktpunkt der Universität Konstanz erfolgreich vertreten.

Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung informierten die Studenten über ihre Karrieremöglichkeiten in der Bodenseeregion und stellten auch das regionale Jobportal www.karriere-im-sueden.de vor. „In der Datenbank des Portals von Karriere im Süden sind mittlerweile über 400 Unternehmen aus der Bodenseeregion gelistet, die das Portal zur Mitarbeitergewinnung kostenlos nutzen können“, berichtet die Projektverantwortliche Anna Maria Ciba.

Ohne lästige Registrierung oder Passworteingabe werden über die Eingabe des gewünschten Suchbegriffs wie z.B. Maschinenbau oder Informatik, aus allen eingetragenen Unternehmen die passenden Stellenangebote herausgefiltert und angezeigt. „Das Jobportal kann jederzeit kostenfrei benutzt werden und ermöglicht so eine unkomplizierte Recherche egal, ob ein Praktikumsplatz, eine Bachelorstelle, eine Arbeitsstelle oder eine Ausbildungsstelle in der Bodenseeregion gesucht wird“, erläutert der Leiter der Stabsstelle Wirtschaftsförderung, Tourismus und grenzüberschreitende Angelegenheiten des Landratsamtes Konstanz, Thorsten Leupold. „Die Wirtschaftsförderung engagiert sich mit diesem Fachkräfteprojekt in der Fachkräftesicherung. Wir freuen uns, dass bereits über 70 Unternehmen aus dem Landkreis Konstanz die Möglichkeit der regionalen Anwerbung von Fachkräften nutzen“, so Leupold weiter.

Das Projekt ist eine Initiative der deutschen Wirtschaftsförderungen rund um den Bodensee und präsentiert den innovativen Wirtschaftsraum der Landkreise Bodenseekreis, Konstanz, Lindau und Ravensburg sowie der Stadt Ravensburg. Unter dem Motto „Karriere im Süden – Neue Chancen entdecken“ sollen interessierte Fachkräfte, insbesondere aus technischen und naturwissenschaftlichen Bereichen, auf die starke Wirtschaft in der Bodenseeregion aufmerksam gemacht und der Kontakt zu regionalen Unternehmen hergestellt werden.

Die am Projekt beteiligten Partner werben nicht nur regional, sondern bundesweit auf Hochschul- und Absolventenmessen, beispielsweise in Aachen, Kaiserslautern, Dresden, München, um Fachkräfte. Mit einem eigenen Messeauftritt vor Ort wird die Bodenseeregion vertreten und für eine „Karriere im Süden“ geworben. Hauptziel der Initiative ist es, dem Fachkräftemangel in der Region entgegen zu wirken und dadurch die regionale Wirtschaft zu stärken.

Weitere Informationen zur Projektinitiative „Karriere im Süden“ unter: www.karriere-im-sueden.de