Pflegefamilien gesucht – Informationsabend zu den Verbesserungen für Pflegefamilien

Foto: pixabay

Das Amt für Kinder, Jugend und Familie des Landkreises Konstanz informiert am Mittwoch, 20. Februar 2019 um 19 Uhr in der Außenstelle des Landratsamtes in Radolfzell, Otto-Blesch-Str. 51 alle Interessierten über die Verbesserungen für Pflegefamilien.

Seit dem 1. Januar 2019 gelten für Pflegefamilien im Landkreis Konstanz verbesserte finanzielle Rahmenbedingungen und auch die Angebote zur Unterstützung von Pflegeverhältnissen wurden ausgeweitet.

Ab sofort haben Pflegeeltern im Landkreis Konstanz beispielsweise die Möglichkeit, bei Aufgabe oder Reduzierung der Berufstätigkeit aufgrund von Vollzeitpflege, ab Aufnahme eines Pflegekindes für ein Jahr, zusätzlich zum regulären Pflegegeld, ein monatliches „Betreuungsgeld“ von 300 Euro zu erhalten. Auch die Kostensätze für Erstausstattung und Investitionsbeihilfen sowie für Sonderaufwendungen und Zuschüsse wurden teilweise deutlich erhöht. In besonderen Fällen können auch höhere monatliche Pflegegeldleistungen gewährt werden. Neben der Betreuung durch die Fachkräfte des Fachdienstes Pflegekinder können Pflegeeltern nun auch intensive pädagogische Einzelberatungen, besondere Fortbildungs- und Supervisionsangebote sowie Umgangsbegleitungen in Anspruch nehmen. Auch die Freizeit und das gemeinsame Familienleben soll nicht zu kurz kommen: Hierfür erhalten Pflegefamilien im Landkreis Konstanz ab sofort einen freiwilligen Zuschuss von bis zu 120 Euro im Jahr.

Für Kinder und Jugendliche gibt es unterschiedliche Gründe, weshalb sie vorübergehend oder auf längere Sicht nicht bei ihren Eltern bzw. in ihrer Familie leben können. Für diese Kinder und Jugendliche sucht das Amt für Kinder, Jugend und Familie fortlaufend engagierte Menschen, die bereit sind ein Kind in ihrem Haushalt aufzunehmen und ihm als Pflegefamilie ein Zuhause zu ermöglichen. Die verbesserten Rahmenbedingungen für die Vollzeitpflege sollen dazu beitragen, wieder mehr engagierte Familien, Paare oder auch Alleinerziehende für diese besondere Aufgabe zu gewinnen und sie dabei bestmöglich zu unterstützen.

Eine Anmeldung zu der Informationsveranstaltung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen erteilen beim Amt für Kinder, Jugend und Familie zudem: Jacqueline Morosan (Tel.: 07531 800-2055, Email: Jacqueline.Morosan@LRAKN.de) und Melanie Ehret (Tel.: 07531 800 2050, Email: Melanie.Ehret@LRAKN.de).