Neuer Fachwartekurs für Obst und Garten

Foto: Achim Mende

Am 10. Januar 2019 startet das Amt für Landwirtschaft in Stockach erneut einen einjährigen Ausbildungslehrgang zum geprüften Obst- und Gartenfachwart.

Ziel der Ausbildung ist die Förderung des landschaftsprägenden Streuobstbaus, der Gartenkultur und die Unterstützung eines wirksamen Naturschutzes. Fachwarte sind in der Streuobstpflege wichtige Multiplikatoren und tragen mit ihrem Wissen und Engagement zur Erhaltung der ökologisch wertvollen Streuobstbestände bei.

Für eine fachgerechte Pflege und den Schutz dieses Lebensraumes mit seinen hochwertigen Erzeugnissen wird alles gelehrt, was ein angehender Streuobstexperte wissen muss: Das Setzen von Obstbäumen, der Obstbaumschnitt, das Erkennen von Krankheiten, die Vorteile der einzelnen Sorten und die Lagerung und Verarbeitung des Obsts. Außerdem werden Grundlagen in Bodenkunde, Gemüsebau und für den heimischen Ziergarten vermittelt.

Der Kurs umfasst insgesamt ca. 100 Unterrichtsstunden und dauert bis Ende November 2019. Die Theoriestunden finden donnerstagabends ab 18:30 Uhr bis ca. 21:30 Uhr in Stockach im Amt für Landwirtschaft, Winterspürer Straße 25, statt. Dazu gibt es ca. ein bis zwei Mal im Monat, jeweils an Samstagen, praktische Übungen. Ergänzt wird die Ausbildung durch Exkursionen, z.B. zum Birnensortengarten in Billafingen oder ans Kompetenzzentrum Obstbau bei Ravensburg. Geleitet wird der Kurs von Ilja Herrmann, der im Amt für Landwirtschaft für den Bereich Obst- und Gartenbau zuständig ist. Die Kursgebühr beträgt 300 Euro pro Teilnehmer. Abgeschlossen wird der Kurs mit einer Prüfung, die aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil besteht.

Anmeldungen sind möglich bei Ilja Herrmann, Amt für Landwirtschaft, Tel.: 07531 800-2936, E-Mail: ilja.herrmann@LRAKN.de.