Informationsveranstaltung für Bürgerinnen und Bürger

Fällung des Eschenbestandes entlang der Zugangswege zur Festung Hohentwiel

Foto: pixabay

Das Kreisforstamt wird ab dem 21. Januar 2019 einen Großteil des Eschenbestandes entlang der Zugangsstraße bzw. der Zugangswege zur Festung Hohentwiel fällen. Während der Maßnahme erfolgt eine Sperrung der Zufahrtsstraße und der Wege zur Festung.

Hintergrund der Fällung ist eine massive Schädigung der Eschen im Bereich des Hohentwiel durch eine Pilzerkrankung. Herabfallende Äste und umstürzende Bäume stellen eine zunehmende Gefährdung für Besucher der Festung dar. Die Landesbetriebe Vermögen und Bau und ForstBW habe sich daher entschlossen in Abstimmung mit der Naturschutzverwaltung die kritischen Eschen zu fällen, um ein Höchstmaß an Sicherheit für die Zukunft zu gewährleisten.
Das Kreisforstamt lädt im Vorfeld interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einem Informationstermin ein:

Montag, 14. Januar 2019,
13:00 Uhr
Domäne Hohentwiel