Gelungene Integration - Abschlussfeier der VABO-E-Klasse für Flüchtlinge im Landkreis Konstanz

Landrat Frank Hämmerle mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der ersten VABO-E Klasse nach der Zeugnisübergabe am 09.Januar 2019. Im Hintergrund von links: Werner Walschburger (Beschäftigungsgesellschaft), Paul Glaßner (Beschäftigungsgesellschaft), Manfred Hensler (Pädagogischer Leiter), Stefan Basel (Sozialdezernent).
Foto: Landratsamt Konstanz

Um erwachsenen Flüchtlingen, denen der Weg zu den beruflichen Schulen nicht mehr offen steht, eine Perspektive zu bieten, wurde im Januar 2018 die Schulklasse „Vorbildung Arbeit und Beruf für Erwachsene (VABO-E)“ ins Leben gerufen. Im Dezember 2018 endete für die ersten 26 Flüchtlinge die einjährige Schulklasse mit den Abschlussprüfungen.

Nach den Abschlussprüfungen steht fest, dass das Projekt „nicht nur einmalig in Baden-Württemberg, sondern vor allem ein großer Erfolg ist“, so Landrat Frank Hämmerle bei der Zeugnisübergabe am 9. Januar 2019: Fünf Flüchtlinge nehmen direkt im Anschluss eine Arbeit auf, 12 Flüchtlinge werden eine Einstiegsqualifizierung und dann eine Ausbildung aufnehmen, zwei Flüchtlinge werden weiter auf die Schule gehen oder ein Studium beginnen, vier Flüchtlinge haben die Schule abgebrochen, da sie bereits eine Ausbildung oder Arbeit aufgenommen haben und bei drei Flüchtlinge ist die Weiterbeschäftigung oder Weiterbildung noch unklar. Von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden 10 an der Schulfremdenprüfung zum Hauptschulabschluss teilnehmen.

Ideengeber und zugleich pädagogischer Leiter des Projekts ist Manfred Hensler, langjähriger Schulleiter der beruflichen Schulen im Landkreis. Für die Umsetzung des Projektes hat der Kreistag die finanziellen Mittel in Höhe von 80.400 Euro jährlich und die notwendige Infrastruktur bereitgestellt. Umgesetzt wurde das Projekt von der Beschäftigungsgesellschaft des Landkreises. Den Betroffenen wird durch die Teilnahme an der VABO-E Klasse die Möglichkeit eingeräumt einen Bildungsabschluss in Form des Hauptschulabschlusses und damit eine gute Basis für den Start in eine erfolgreiche Ausbildung zu erreichen.

Deutsch, Mathematik und Gemeinschaftskunde sind die zentralen Theoriefächer, begleitet von drei Praktikaphasen. Ergänzt wurden diese Bildungsabschnitte durch Exkursionen in regionalen Betrieben, in Jobmessen, Diskussionen mit Bundespolitikern und zuletzt in Form „erlebbarer Demokratie“ im Rahmen eines Besuchs des Landtags Baden-Württemberg in Stuttgart.

Aufgrund der enormen Nachfrage war schnell klar, dass weitere VABO-E-Klassen notwendig sind, um noch mehr Flüchtlingen diese Bildungschance zu ermöglichen. Im Juli 2018 erfolgte daher die Zertifizierung der VABO-E-Klasse. Die Agentur für Arbeit, das JobCenter des Landkreises und das Amt für Migration und Integration haben so die Möglichkeit, dort betreute Flüchtlinge in die Klassen zuzuweisen. Bereits im September und Oktober 2018 haben weitere Klassen den Schulbetrieb aufgenommen.