Amt für Verbraucherschutz und Veterinärwesen

Das Amt für Verbraucherschutz und Veterinärwesen hat seine wesentlichen Aufgaben​

  • in der Lebensmittelüberwachung,
  • in der Fleischhygiene,
  • in der Tiergesundheit und Tierseuchenbekämpfung,
  • im Tierschutz und Tierarzneimitteleinsatz,
  • im Verwaltungsvollzug incl. Gaststättenwesen.

Die Aufgaben bzw. das Prinzip „vom Stall bis zum Tisch“ werden im gesamten Landkreis von Amtstierärzten, Lebensmittelkontrolleuren, amtlichen Fachassistenten und Verwaltungsmitarbeitern erledigt. Ferner sind Bienensachverständige bestellt.

Hier finden Sie Informationsmaterial, Vordrucke und weiterführende Links zu den einzelnen Sachgebieten.

Lebensmittelüberwachung

Die Überwachung der Lebensmittel und Bedarfsgegenstände dient in erster Linie dem Schutz der Verbraucher. Im Landkreis Konstanz werden durch Lebensmittelkontrolleure und Amtstierärzte mehr als 5000 Betriebe in der Form von risikoorientieren unangekündigten Betriebsüberprüfungen und Probenahmen überwacht. Der Überwachung unterliegen alle Betriebe die Lebensmittel herstellen, verarbeiten oder in Verkehr bringen wie z.B. Importeure, Großküchen, Metzgereien, Bäckereien, Gaststätten, Groß- und Einzelhandelsbetriebe, Direktvermarkter, Straßen- und Vereinsfeste etc.

Fleischhygiene

Der Fleischhygieneüberwachung durch Amtstierärzte und amtliche Fachassistenten unterliegen alle Betriebe, die Fleisch gewinnen, zerlegen und verarbeiten – von der Schlachtstätte über die Metzgerei bis zum Selbstvermarkter.

Tiergesundheit und Tierseuchenbekämpfung

Dieser Fachbereich ist für die Verhütung und Bekämpfung übertragbarer Tierkrankheiten im Inland und die Abwehr der Einschleppung dieser Krankheiten aus dem Ausland verantwortlich. Hierzu gehören auch Krankheiten die von Tieren auf Menschen übertragen werden können (Zoonosen), aber auch Tierseuchen die den Tierhalter existentiell bedrohen.

Tierschutz und Tierarzneimitteleinsatz

Nach dem Grundsatz des Tierschutzgesetzes darf niemand einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen. Hierzu kontrollieren und überwachen die Tierärzte die Tierhaltungen, den Tierhandel, die Tiertransporte und Versuchstierhaltungen. Auch der Verkehr mit Arzneimitteln, insbesondere bei den Tieren, die der Gewinnung von Lebensmittel dienen, unterliegt der Überwachung des Amtes.

Verwaltungsvollzug und Gaststättenwesen

Der verwaltungsmäßige Vollzug der vielschichtigen Aufgaben des Amtes, die Kalkulation und Festsetzung der Gebühren, die Ausführung des Verbraucherinformationsgesetzes und die Erteilung von Gaststättenerlaubnissen werden durch Verwaltungskräfte erledigt.

Ergebnisse amtlicher Kontrollen nach § 40 Abs. 1a LFGB

Mit Wirkung vom 1. September 2012 tritt eine Änderung des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuchs (LFGB) in Kraft. Nach § 40 Abs. 1a LFGB sind die zuständigen Behörden verpflichtet bei hinreichendem Verdacht die Verbraucher über bestimmte Verstöße gegen das Lebensmittelrecht zu informieren.

Weitere Informationen und Ergebnisse amtlicher Kontrollen nach § 40 Abs. 1a LFGB finden Sie hier.

Kontakt

Landratsamt Konstanz
Amt für Verbraucherschutz und Veterinärwesen
Otto-Blesch-Str. 51
78315 Radolfzell
Telefon: 07531 800 2010
Fax: 07531 800 2029
e-mail: veterinaeramt@LRAKN.de