Unterhaltsvorschuss

Oftmals geraten allein erziehende Elternteile in finanzielle Schwierigkeiten, wenn sich der andere Elternteil seinen bestehenden Unterhaltsverpflichtungen entzieht. Dies kann nicht zu Lasten des Kindes gehen.

Der Unterhaltsvorschuss bietet übergangsweise finanzielle Hilfe in diesen schwierigen Lebens- und Erziehungssituationen.

Ein Kind hat Anspruch bis zum vollendeten 18. Lebensjahr wenn:
- es in Deutschland bei einem Elternteil lebt,
- Vater oder Mutter ledig, verwitwet oder geschieden sind oder dauerhaft getrennt leben und
- es keinen oder unregelmäßig Unterhalt bekommt

Kein Anspruch besteht beispielsweise wenn:
- beide Elternteile in häuslicher Gemeinschaft leben
- der betreuende Elternteil wieder heiratet
- das Kind in einem Heim oder in Vollzeitpflege untergebracht ist

Ab dem vollendeten 12. Lebensjahr besteht zusätzlich kein Anspruch, wenn:
- das Kind Anspruch auf SGBII Leistungen hat und durch Unterhaltsvorschuss die Hilfebedürftigkeit nicht vermieden werden kann oder  
- der alleinerziehende Elternteil im SGBII-Bezug über eigene Einkünfte von weniger als 600 Euro brutto verfügt

Nach Abschluss einer allgemeinbildenden Schule wird Ausbildungsvergütung oder eigenes Einkommen angerechnet.

Weitere Informationen:

Antragsformular

Merkblatt (58,3 KiB) zum Unterhaltsvorschussgesetz

Einwilligung zur Offenbarung von personenbezogenen Daten

Nachweis der anspruchsbegründeten Tatsachen zum Antrag auf Leistungen nach dem UVG

Anzeigepflicht Ordnungswidrigkeit sowie Ersatz- und Rückzahlungspflicht

Nachweis Ü12

Kontakt


Amt für Kinder, Jugend und Familie
Landratsamt Konstanz
Otto-Blesch-Straße 49/51
78315 Radolfzell

Tel.: 07531 800-2700
Fax: 07531 800-2399
jugendamt@LRAKN.de

Amt für Kinder, Jugend und Familie - Außenstelle Singen
Landratsamt Konstanz
Wehrdstr. 7
78224 Singen

Tel.: 07531 800-2800
Fax: 07531 800-2829
jugendamt@LRAKN.de