Flüchtlingsunterkünfte

Raumsuche für Anschlussunterbringung

Gemeinschaftsunterkunft Radolfzell

Flüchtlinge sind gesetzlich verpflichtet, bis zur Entscheidung über das Asylverfahren in den Gemeinschaftsunterkünften des Landkreises zu wohnen.
Sobald eine Entscheidung getroffen wurde oder die Asylsuchenden mindestens 24 Monate in der Unterkunft gelebt haben, sind sie berechtigt auszuziehen.
 
Aufgrund der angespannten Situation auf dem Wohnungsmarkt im Landkreis Konstanz ist es oftmals nicht möglich, dass die Flüchtlinge privat eine Wohnung finden.
 
Zur Sicherstellung der Unterbringung ist jede Stadt/Gemeinde im Landkreis verpflichtet, entsprechend ihrer Einwohnerzahl Flüchtlinge aufzunehmen.
Die Gemeinde muss daher Wohnraum suchen und zur Verfügung stellen.
 
Dies können Einzelwohnungen wie auch Wohnkomplexe oder Ähnliches sein.
Die Gemeinde entscheidet eigenständig entsprechend ihrer Bedarfe.
 
Wenn Sie Wohnraum zur Anschlussunterbringung zur Verfügung stellen möchten, wenden Sie sich bitte direkt an die Stadt/Gemeinde, in der der Wohnraum liegt.

Wohnraum für jugendliche/junge erwachsene Flüchtlinge

Jugendliche, die allein ohne Begleitung sorgeberechtigter Erwachsener im Landkreis ankommen, dürfen nicht in Gemeinschaftsunterkünften untergebracht werden. Zuflucht finden sie im „reFugium“ des Pestalozzi Kinderdorfes, wo sie intensiv betreut werden. Sie lernen die deutsche Sprache und gehen zur Schule. Nach ein bis zwei Jahren sind sie in der Lage, auf eigenen Beinen zu stehen. Dazu gehört auch das selbständige Wohnen
 
Die Kampagne „Offene Türen – Offene Herzen“ ruft Bürger im Landkreis Konstanz dazu auf, Wohnraum für minderjährige Flüchtlinge zur Verfügung zu stellen.
 
Sie können durch die Vermietung von geeignetem Wohnraum (i.d.R. 1- bis 2-Zimmer-Wohnungen) oder die Aufnahme eines jungen Flüchtlings in Ihrer Familie helfen.
 
Kontaktdaten für weitergehende Fragen beim Amt für Kinder, Jugend und Familie:

Jasmin Fned
Koordinationsstelle für unbegleitete minderjährige Ausländer
Otto-Blesch-Str. 49
78315 Radolfzell         
Tel.: 07531 800-2358
Fax: 07531 800-2399
jasmin.fned@LRAKN.de

 
Kontaktdaten für weitergehende Fragen beim Pestalozzi Kinderdorf:
 
Nico Gehrling
Pestalozzi Kinder- und Jugenddorf Wahlwies e.V.
Pestalozzi Kinderdorf 1
78333 Stockach
Tel: 07771 8003-141
Fax: 07771 8003-161
n.gehrling@pestalozzi-kinderdorf.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter offene-tueren.com.


Falls Sie einen jugendlichen Flüchtling bei sich im Haushalt aufnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an unseren Fachdienst Pflegekinder:
 
Michael Ritter
Fachdienst Pflegekinder
Otto-Blesch-Str. 51
78315 Radolfzell
Tel.: 07531 800-2051
Fax: 07531 800-2079
michael.ritter@LRAKN.de