Rechtsänderung im Bereich der Kfz-Zulassung zum 01.01.2015

1. Internetbasierte Fahrzeugabmeldung​

Fahrzeuge, die ab dem 1.1.2015 zugelassen werden, können künftig von Zuhause aus online abgemeldet werden. Zu diesem Zweck werden jetzt auf den Kennzeichenschildern Plaketten mit einem verdeckten Code angebracht und der Fahrzeugschein ist ebenfalls mit einem speziellen Sicherheits-Code (Barcode) ausgestattet.
Zur Online-Abmeldung muss die Abdeckfolie des Sicherheits-Codes auf dem Fahrzeugschein freigelegt werden. Es erscheint dann der Vermerk: „Außer Betrieb gesetzt“ und der Sicherheits-Code wird sichtbar.  Von den Plaketten muss ebenfalls die Abdeckfolie entfernt und der darunterliegende Code zusätzlich freigerubbelt werden. Mit Hilfe der freigelegten Sicherheits-Codes kann dann die Internet-Abmeldung über unsere Homepage unter dem Punkt „Online-Dienste“ erfolgen.

Voraussetzungen für eine online-Abmeldung:

- Neuer Personalausweis oder elektronischer Aufenthaltstitel mit jeweils freigeschalteter online Funktion und ein entsprechendes Lesegerät  (siehe auch: www.personalausweisportal.de)
- Sofortige Zahlung über Giropay.
- Installierte Ausweis App (Link für die Ausweis App: https://www.ausweisapp.bund.de/pweb/index.do)
- Die Internet-Abmeldung ist nur möglich für Fahrzeuge die nach dem 1.1.2015 zugelassen werden, da nur bei diesen die erforderlichen neuen Plaketten und Fahrzeugscheine mit den Sicherheits-Codes vorhanden sind. (Auf Antrag kann auch eine „Nachrüstung“ mit neuem Fahrzeugschein und neuen Plaketten erfolgen).

   
Wichtige Hinweise:
Die Abmeldung des Fahrzeuges ist erst durch die abschließende Bearbeitung der übermittelten Daten durch die Kfz-Zulassungsbehörde vollzogen. Dies ist auch der Tag der Abmeldung. Die Benachrichtigung an den Halter erfolgt durch schriftlichen Bescheid der Kfz-Zulassungsbehörde. Wird der elektronische Antrag durch einen anderen Verfügungsberechtigten gestellt, erhält dieser zusätzlich eine Nachricht per E-Mail.
Falls das Kennzeichen sofort wieder für ein anderes Fahrzeug verwendet werden soll, empfehlen wir, die Abmeldung vor Ort bei der Kfz-Zulassungsbehörde durchführen zu lassen, da die Datenbearbeitung einer Online-Abmeldung einige Tage in Anspruch nehmen kann.

2. Kennzeichenmitnahme beim Umzug in einen anderen Zulassungsbezirk

Beim Wohnsitzwechsel in einen anderen Zulassungsbezirk kann ein Halter künftig wählen, ob er sich ein neues Kennzeichen zuteilen lässt oder ob er sein bisheriges Kennzeichen weiterführen will.
Die Kennzeichenmitnahme ist nur für zugelassene Fahrzeuge möglich und nur für denselben Halter. 
Die Meldung über den Wohnsitzwechsel muss auch beim Kennzeichenbeibehalt der neu zuständigen Kfz-Zulassungsbehörde unverzüglich angezeigt werden. Dieser Geschäftsvorgang ist bisher nicht online möglich.
Erforderliche Unterlagen:
- Der geänderte Personalausweis oder Pass mit Anmeldebescheinigung
- Fahrzeugschein – zur Berichtigung der Adresse
 
In Einzelfällen kann auch die Vorlage einer neuen Versicherungsbescheinigung (eVB-Nr.) erforderlich werden, wenn die Versicherungsdaten beim Kraftfahrt-Bundesamt nicht hinterlegt sind (dies ist regelmäßig der Fall, wenn Ihr Fahrzeug vor dem 01.06.2003 zugelassen worden ist).
Für weitere Fragen stehen wir gerne unter strassenverkehrsamt@LRAKN.de zur Verfügung.
 
 
Allzeit gute Fahrt wünscht Ihnen Ihre
 
Zulassungsstelle
Amt für Straßenverkehr und Schifffahrt
Landratsamt Konstanz